Mrz

7

2012

Billard, nicht nur Hobby, sondern anerkannte Sportart

Abgelegt in Trendsport

Billard hatte früher ein etwas anrüchiges Image, welches nicht zuletzt den amerikanischen Filmen anzurechnen ist. Immerhin standen die Billardtische meist in verrauchten Kneipen und einige „schwere Jungs“ lungerten rund um den Tisch, um auf den nächsten Job zu warten. Dies hat sich aber in den letzten Jahren gewaltig geändert. Die Tische in den Billardsalons werden gepflegt, die Ausrüstung ist top und bei Turnieren gibt es gar eine Bekleidungsvorschrift. Billard gilt heute nicht nur als Freizeitaktivität, sondern ist ein Trends

Varianten des Billardspiels
Auch die Varianten des Billardspiels habe sich etwas verändert. Wurde früher sehr viel Karambol gespielt, so ist diese Spielart zurzeit nicht so beliebt und gerät bisweilen sogar in Vergessenheit. Heute wird viel Poolbillard gespielt und auch Snooker ist sehr modern. Snooker ist zu einer weltweit anerkannten Sportart geworden, welche im Fernsehen übertragen wird und bei der hohe Preisgelder ausgezahlt werden.

Wie funktioniert das Billardspiel?
Doch worum geht es bei diesem Spiel auf dem grünen Tisch eigentlich? Gespielt wird mit bunten Bällen aus Harz. Dabei wird mit einem Stock aus Holz, dem Billardqueue ein weißer Ball weggestoßen und auf diese Weise versucht, einen der färbigen Bälle in eine Tasche am Rand des Billardtisches zu versenken. Dabei gelten verschiedene Regeln. Beim Poolbillard beispielsweise versuchen zwei Spieler abwechselnd jeweils ihre Bälle zu versenken. Dabei darf ein Spieler so lange spielen, bis er einen Fehler macht, dann kommt der zweite Spieler an die Reihe. Wer zuerst alle seine Bälle versenkt hat, gewinnt.
Beim Snooker wiederum muss immer ein roter Ball abwechselnd mit einem färbigen Ball versenkt werden. Die färbigen Bälle werden wieder zurück auf den Tisch gelegt. Wobei der Tisch für jeden farbigen Ball einen eignen Platz hat. Auch hier darf ein Spieler so lange spielen, bis er einen Fehler macht, dann ist der zweite Spieler an der Reihe. Wer nun Lust hat, diese Spiel selbst zu versuchen, der muss sich nicht gleich einen eigenen Billardtisch kaufen.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: