Sep

19

2012

Der Ausflug mit dem Segway-Roller: Stehend fahren und die Umgebung erkunden

Abgelegt in Funsport

Der Segway ist ein Roller, der sich durch das Verlagern der Körpergewichts bewegt und dem Fahrer das Gefühl vermittelt, Räder unter den Füßen zu haben. Eine Segway-Tour ist gleichzeitig umweltschonend, leise und vor allem mit viel Spaß verbunden, wenn der Segway-Roller durch eindrucksvolle Berglandschaften, Städte oder über das Gelände gesteuert wird.

Zum Segway Fahren ist kein langwieriges Lernen erforderlich, denn der Roller bewegt sich einfach in die Richtung, in die sich der Fahrer oder die Fahrerin lehnt. Natürlich ist es nicht notwendig, einen eigenen Segway zu kaufen, denn zum Mieten wird dieses Fahr- und Fungerät vielerorts angeboten, sodass der Ausflug mit den zwei Rädern unter den Füßen durchaus kurzfristig geplant werden kann. Eine Städtetour mit dem Segway durch Berlin, Köln, Hamburg, München oder Frankfurt bietet sicherlich viel Spaß, ebenso interessant ist sicher eine Segway Tour in den Bergen oder auch in Barcelona.

Details zum Funsport- und Fahrgerät Segway: Auf dem Segway steht der Fahrer zwischen den beiden nebeneinander angeordneten Rädern auf einer Plattform. Die Lenkstange dient gleichzeitig auch als Möglichkeit, sich festzuhalten. Beim Segway wird jedes Rad einzeln von einem Elektromotor angetrieben, sodass das Kurvenfahren aufgrund unterschiedlicher Drehzahlen der beiden Räder funktioniert. Beim Segway Fahren muss der Fahrer sich einfach in die Richtung lehnen, in die der Ausflug führen soll, und das selbstbalancierende Funsportgerät steuert entsprechend.

Verkehrszulassung der Segway Roller:

Zu Beginn war es verboten, mit dem Segway auf öffentlichen Straßen zu fahren, da der Roller keine verkehrsrechtliche Zulassung hatte. Im Hinblick auf Elektro-Mobilität, Umweltschutz und Innovation entsprach die fehlende Zulassung jedoch den Zielen der Bundesregierung, sodass im Juni 2006 die Segway-Roller in Hamburg erstmals Genehmigungen für Stadtrundfahrten erhielten. Im April 2007 folgte die Genehmigungen der Segway Roller für private Nutzer und danach wurde die Nutzung von weiteren Bundesländern genehmigt, allerdings waren diese teilweise erheblich differenziert, sodass Ende 2007 eine Aufforderung des Bundesrats an die Bundesregierung erging, für eine bundesweit einheitliche Regelung zu sorgen.

Voraussetzung zum Segway-Roller Fahren:

Um mit dem Segway Roller eine Tour zu unternehmen, muss der Fahrer eine Berechtigung zum Führen eines Mofas besitzen, zudem muss das Funsport- und Fahrgerät mit einem Versicherungskennzeichen ausgestattet sein.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kann der Ausflug mit dem Segway-Roller beim Fahren durch die Bergwelt oder die Städte beginnen und das neue Gefühl der Räder unter den Füßen live erlebt werden.

 

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: